Bereitschaftsdienst

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Veranstalltungen

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Login Form

Verstärkung für das Handwerk - Nachwuchs mit Freisprechung und feierlicher Übergabe der Gesellenbriefe aufgenommen

 

Traditionell geht es selbst im modernen Handwerk von heute zu: Der Nachwuchs wird stets mit der feierlichen Freisprechung von den Pflichten des Lehrlings in den Gesellenstand erhoben. Und so erhielten in Jenas repräsentativer Sparkassen-Arena am gestrigen 08. September 2017, 39 junge Handwerksgesellen nach erfolgreichem Abschluss ihrer Lehre die Gesellenbriefe von Kreishandwerksmeister und Vorstandsmitgliedern der Kreishandwerkerschaft Jena/Saale-Holzland-Kreis sowie ihren Lehr- und Obermeistern.

 

 

Der Einladung folgten auch 2017 wieder mit knapp 70 Jugendlichen ein Großteil derer, die eine duale Ausbildung im Handwerk aufnehmen. Mit dieser inzwischen zur guten Tradition gewordenen gemeinsamen Veranstaltung der feierlichen Freisprechung und gleichzeitigen Begrüßung des ersten Lehrjahres „WILLKOMMEN IM HANDWERK“ möchte das Handwerk seine „Neuen“ zu guten Leistungen und zum Durchkämpfen motivieren und schon frühzeitig Stolz und Berufsehre erzeugen. Zahlreiche Familienangehörige und Freunde begleiteten Junggesellen und Lehreinsteiger ebenfalls zur Feier zu Abschluss und Einstieg in eine neue Berufsetappe und neuen Lebensabschnitt.

 

 

6 Gewerke/Innungen erhoben Lehrlinge in den Gesellenstand

Tischler, Friseure, Maurer, Maler und Lackierer, Steinmetze, Elektriker. Weiter erhielten Fachpraktiker Holzverarbeitung und Hochbaufacharbeiter nach erfolgreich absolvierter Ausbildung ihre Zeugnisse.

 

  • Innung des Bauhandwerks Jena/Saale-Holzland-Kreis
  • Innung des Friseurhandwerks Jena/Saale-Holzland-Kreis
  • Innung des Maler- und Lackiererhandwerks Ostthüringen
  • Innung des Tischlerhandwerks Jena/Saale-Holzland-Kreis
  • Innung des Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks Ostthüringen
  • Elektroinnung Ostthüringen

 

Mit dieser, inzwischen zu einer guten Tradition gewordenen, Zeremonie der gemeinsamen Freisprechung mehrerer Innungen verdeutlicht die Kreishandwerkerschaft Jena/Saale-Holzland-Kreis die Berufs- und Karrierechancen im Handwerk. Gleichzeitig betont sie damit den aktuellen Beitrag, den das Handwerk als Wirtschaftsfaktor der Region mit der Ausbildung Jugendlicher, seinem Steueraufkommen und als Arbeitgeber vor Ort leistet.

 

 

Ergänzendes

 

Es lebe der alte, ewig junge Dreiklang: Meister – Geselle – Lehrling.

Meister ist wer was ersann,

Geselle wer was kann,

Lehrling jedermann.

 

 

Mit der Freisprechung - auch Lossprechung oder Ledigschelten genannt - entbindet das Handwerk seit der Zeit der Gilden und Zünfte seinen Nachwuchs von den Pflichten des Lehrlings und erhebt ihn in den Gesellenstand.

 

 

Wortlaut der Freisprechung

Nach altem deutschen Handwerksbrauch spreche ich Sie öffentlich und feierlich frei:

 

Macht Eurem Handwerk stets Ehre.

Haltet hoch die guten Sitten der Väter.

Seid fleißig, sparsam treu und redlich.

Liebt Heimat und Vaterland

und werdet gute, tüchtige und fügsame

Handwerksgesellen.

 

Getreu dem alten Handwerkerleitsatz:

Ehre deutsches Land und hüte treulich Deinen Handwerkerstand,

denn solange wie das Deutsche Handwerk blühte,

 

blühte auch das Deutsche Land.